Das Salzhemd bei Erkältung

Heute einmal ein kleiner Tipp zur Erkältungszeit 🙂

Das Salzhemd hat sich schon vor langer Zeit bewährt, aber kaum jemand kennt es. Bereits Pfarrer Kneipp setzte es zur Heilung ein und nannte es den „Spanischen Mantel“.

Dieses „Wunderhemd“ bewirkt eine sehr intensive Entgiftung und Entschlackung durch Anregung des Stoffwechsels, ist ein probates Mittel bei fieberhaften Infekten und hat gleichzeitig eine reinigende und straffende Wirkung auf die Haut. Es wirkt richtig durchgeführt wie ein intensiver Saunagang.

Das Salzhemd wird wie folgt zubereitet und angewandt:

Man braucht ein (am besten) altes T-Shirt, 1Liter sehr warmes Wasser und 50gr Salz z.B. Meersalz oder Steinsalz. Das Salz wird im Wasser aufgelöst und in diese Sole legt man das T-Shirt bis es sich richtig vollgesaugt hat. Danach das Shirt auswringen damit es nicht tropf und anziehen. Darüber kommt ein Badetuch/Handtuch und dann ein warmer Pulli oder ein Bademantel und vielleicht noch eine Decke. So eingewickelt legt man sich ins Bett und deckt sich nochmal zu. Nach ca. einer halben Stunde fängt man ordentlich zu schwitzen an und es sollte nur unterbrochen werden, wenn Kreislaufprobleme auftreten, was selten vorkommt. Das Schwitzen hört nach ungefähr einer bis eineinhalb Stunden von selbst auf und man kann sich auswickeln und unter der Dusche Schweiß und Salz abwaschen. Es empfiehlt sich die Haut danach einzucremen und den restlichen Tag zur Entspannung und Relaxen zu nutzen!