Restless Legs Syndrom- was ist das und was kann man dagegen tun?

Mit vor Stolz geschwellter Brust hielt ich einem Freund mein Buch (Gewitter in den Beinen) dass ich selbst geschrieben habe, unter die Nase und erwartete Worte des Lobes. Statt dessen stierte er mich an und fragte was das den sei, dieses Restless Legs Syndrom. Er hatte nicht die blasseste Ahnung von dieser Krankheit. Gleichzeitig schossen noch zwei für ihn wichtige Fragen aus seinem Mund. „Sag mal ist das ansteckend dieses Restless Legs Syndrom und hast du das von Corona?“ Ich fing an zu erklären was es damit auf sich hat:

„Du brauchst keine Angst davor zu haben, es ist weder ansteckend, auch ist es keine Krankheit die direkt von Corona ausgelöst wird. Indirekt vielleicht schon, aber darauf komme ich später. Es ist kein Symptom unserer Neuzeit sondern schon im 17.Jahrhundert erstmals erwähnt, betroffen ist da meistens das Zentrale Nervensystem. Man kann in Ruhephasen die Beine nicht still halten, man hat ständig diesen Zwang sie zu bewegen. Manchmal kann es auch die Arme betreffen oder den Rumpf.“

Mein Freund musste sich jetzt erstmal setzen, dann erzählte ich weiter:

„Es gibt so viele verschiedene Auslöser bei dieser Krankheit, das es oftmals zu Fehldiagnosen kommt, wie bei mir.“ Er wollte wissen was es denn jetzt mit Corona auf sich hatte, ob man es dadurch bekommen kann. „Nein, nicht direkt, aber wenn man psychisch sehr angespannt ist (und wer ist das mit Corona im Moment nicht) kann es diese unruhigen Beine auslösen.“

Jetzt überhäufte er mich mit Fragen, denn das mit der psychischen Anspannung gab ihm zu denken. Ich drückte ihm ein Exemplar von meinem Buch in die Hand, in dem er alle Antworten auf seine Fragen nachlesen kann.

Ok, ich gebe zu dass ist Werbung in eigener Sache. Davon mal abgesehen, 10% der europäischen Bevölkerung leiden unter dieser Krankheit und dieses Buch kann mit Sicherheit viele, viele Fragen beantworten .Ich bin unglaublich stolz auf diesen Ratgeber/mein Buch, da er/es wirklich außergewöhnlich ist!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.